Westküste

Di. 3.11.15

Es hat in San Francisco tatsächlich die ganze Nacht geregnet. Ich gönne es der Region, die das Wasser dringend nötig hat. Morgens warten wir einfach geduldig, bis es gegen 10 aufhört. Schnell sind die Sachen gepackt und es fällt wieder mal nicht leicht, sich zu verabschieden. Aber Katie ist schon arbeiten und Markus muss auch was tun. Also noch einen Blick zur GoldenGateBrigde und auf Richtung Los Angeles. Es gibt verschiedene Möglichkeiten dorthin.  Wir wählen (natürlich) die langsamste, aber schönste Strecke: über den Hwy 1 – die Westküste entlang über Big Sur. Viele haben uns danach gefragt, so dass ich dachte, der Ort müsse sehr schön sein, aber der ist klein, verwittert, langweilig und hässlich. Den dortigen Strand dürfen wir nur für 10 $ (=Tageskarte Auto!) besichtigen. Dafür würden sie ja auch unsere Sachen bewachen. Is klar, und wenn was fehlt, dann ist das unsere eigene Schuld, weil wir die Sachen nicht eingeschlossen haben… Was also ist an Big Sur so besonders?

Es geht um die Landschaft drum herum. Wenn man diese Straße fährt, kommt man unweigerlich an Big Sur vorbei und genau darum geht es. Man beschreibt mit einem einzigen Wort die unbeschreiblich schöne Steilküste nördlich und südlich dieses Ortes, die herrlichen Ausblicke immer wieder während der Fahrt, auf das schäumende Wasser, auf die vorgelagerten Felsen, die aus dem Wasser stehen, auf die diesig scheinende Sonne, die von der ins Land gedrückten Gicht vernebelt wird… Ich träume und kurve so vor mich hin, trödele hinter den Autos hinterher, bin sehr wortkarg, weil ich diesen Tag so genieße und so gerne am Wasser entlang fahre.

Impressionen am Pebble Beach vor Big Sur

Impressionen am Pebble Beach vor Big Sur

Die Cannery Row in Monterey, John Steinbeck hat ihr mit seinem gleichnamigen Roman ein Denkmal gesetzt

Die Cannery Row in Monterey, John Steinbeck hat ihr mit seinem gleichnamigen Roman ein Denkmal gesetzt

Pazifikküste bei Big Sur

Pazifikküste bei Big Sur

Leider hört diese schöne Landschaft irgendwann wieder auf. Es wird flach. Dort an dem Strand liegen hunderte von Seeelefanten. Die Besucher stehen 10 m daneben, ohne dass sie sich in ihren Zankereien und Raufereien stören ließen. Ich könnte noch lange hier stehen und zuschauen, wie ein Zankapfel einen anderen, friedlich schlafenden Seeelefanten zweimal anstuppst, bis der endlich reagiert und sich auf einen Machtkampf mit ihm einlässt. In das Revier eines dritten eingedrungen, beschwert der sich und geht dazwischen, was den zweiten zurückweichen und sich schlafen legen lässt. Na gut, dann nimmt Monsieur sich eben den Störenfried zum Zanken. Auch gut! Es kommt mir vor wie in der Schule. Wer hat wem was getan…

Seelefanten am Highway No. 1

Seelefanten am Highway No. 1

Da der Sonnenuntergang schon wieder naht, machen wir uns doch auf, einen Platz für die Nacht zu suchen. Der heutige ist wohl nicht so gesellig – es sei denn die neugierigen Kühe statten uns Besuche ab 😉

Gestern Abend hatten wir nämlich in der Nähe von Santa Cruz einen Platz am Straßenrand, der von Hundebesitzern und Autofahrern gleichermaßen oft benutzt wurde. Ein Auto hielt an und rief laut: He, Guys, seid ihr schon am schlafen? Nein, nur im Zelt, weil kalt draußen. Aber schon ausgezogen, aber das macht ja nichts. Auf einen Drink und ein Dinner eingeladen kann man ja noch mal aufstehen. Ein junges Taucherehepaar aus Russland und Slowakei mit einer süßen, aufgeweckten 2-monatsratte, selber Traveller, wussten genau, was sie uns gutes anbieten konnten: Eine Dusche, etwas zu essen und ein Dach über dem Kopf. Wir nehmen das Essen und den Wein gerne an, aber die Dusche hatten wir morgens schon und das Dach… Tja, ich  möchte lieber neben meinem Mopped schlafen, sorry! Aber danke sehr! Echt nett die beiden.

Hoffe, bei euch ist es auch so nett.

VGB

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s