Die perfekte Reisebegleitung, oder eine tierische Geschichte…

Bei unseren Touren sind wir seit einiger Zeit nicht mehr alleine unterwegs. Die Soziaplätze auf unseren Motorrädern sind belegt: Emma und Gustav heißen unsere Reisebegleiter. 2010 in unserem Schwedenurlaub haben wir die beiden kennen gelernt. Sofort sprang der Funke über. Diese faszinierenden Augen, wenn auch hinter dicken Brillengläsern verborgen, das abenteuerliche Outfit der beiden, auch wenn es etwas altbacken wirkt. Wir wussten sofort, diese beiden sind unsere perfekten Reisebegleiter.
Gustav, mutig nach vorne blickend, die Nase immer im Fahrtwind. Emma, die etwas schüchterne Dame, schaut lieber in der Gegend rum.
Im Gewühl des Souverniershops von Haverud hätten wir die beiden fast übersehen. Auch im dünn besiedelten Schweden kann es in den Sommerferien voll werden. Verwundert waren wir schon, in Schweden, einem Mitgliedstaat der EU, solch einen Zustand der Massentierhaltung vorzufinden: In einem kleinen Gehege (Weidenkorb) standen/lagen die beiden eng zusammen gepfercht mit ihren Artgenossen. Moses hatte bei seiner Reise auf dem Nil wenigstens einen Einzelkorb gebucht. Wir mussten die beiden retten!!!
Diese mutige Entscheidung, den beiden Elchen mit asiatischen Wurzeln die Freiheit zurück zu geben, haben wir nie bereut. Welch schweres Los hätte sie sonst erwartet? In einem Regal zu verstauben, von Kinderhänden zerrissen, von Babyzähnen zermalmt zu werden?
Seit drei Jahren lassen wir die beiden im Regen stehen, verpassen ihnen Staub- und Schlammpackungen. Einziger Lohn sind Insekten (die müssen sich die beiden während der Fahrt auch noch selber fangen) und eine dunkle, unbeleuchtete Garage während unserer viel zu langen Reisepausen.
Trotz alledem sind die beiden immer gut gelaunt, zu allen Verrücktheiten bereit. Unsere Stimmungsschwankungen stumm ertragend geben sie niemals Wiederworte und sind immer mit der Reiseplanung des Tourguides einverstanden (im Gegensatz zu manch anderer Reisebegleitung).

Gustav im Kurevenriasch

Gustav im Kurvenrausch (Gustav)

Im Regen stehen gelassen ... (Emma)

Im Regen stehen gelassen … (Emma)

Wie gesagt: die beste Reisebegleitung, die man/frau sich wünschen kann.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s